Beschreibung

Die Absenkung des pH-Wertes ist abhängig von der Härte des Wassers. Bei einer hohen Wasserhärte lässt sich der pH-Wert schwer senken und man benötigt mehr pH-Senker. Deshalb kann man keine Dosiermengen angeben.

Je nach Region kann der Härtegrad des Leitungswassers unterschiedlich sein. Für eine reibungslose Pflege ihres Whirlpools ist es daher wichtig zu wissen, wie hart ihr Wasser ist. Ihre regionalen Wasserbetriebe können Ihnen hierbei die beste Auskunft geben – ein Anruf genügt. Die Wasserhärte wird dabei in Grad deutscher Härte angegeben. Allgemein gilt in Deutschland:

  • weiches Wasser: Unter 8°
  • mittleres Wasser: 8°-14°
  • hartes Wasser: über 14°

Anwendung:

Messen Sie zuerst den pH-Wert des Wassers. Geben Sie dann ca. 50 ml pH-Senker per 1000 Liter Wasserinhalt in den Whirlpool. Lassen Sie dabei die Pumpen laufen bis alles gut durchmischt ist. Messen Sie nach 20 Minuten noch einmal den pH-Wert. Aus der gemessenen Differenz können Sie abschätzen, wie viel pH-Minus Sie noch in das Wasser geben müssen. Solange der pH-Wert von alleine steigt, auf 6,0 – 6,5 senken. Wenn er nicht mehr steigt, zwischen 6,8 und 7,4 einstellen. Der pH-Wert wird in den ersten Tagen / Wochen immer wieder ansteigen weil Kohlensäure aus dem Wasser entweicht. Deshalb regelmäßig den pH-Wert messen und senken.